DI 04.06.: BTI-Seminar: Animal Labour: Ein neuer Ansatz in der Tierethik – auch für tiergestützte Interventionen?

«Animal Labour» (Deutsch «Tierarbeit») ist eine neue Denkschule in der Tierethik, welche davon ausgeht, dass Tiere Tätigkeiten ausüben, die als «Arbeit» bezeichnet werden können. Dieses Forschungsfeld beschäftigt sich also damit, inwieweit das Konzept «Arbeit»  auf Tiere  übertragen werden kann. «Animal Labour» fokussiert auf alle Tiere, welche in irgendeiner Form für Menschen tätig sind. Ziel ist es, Tierethik und damit unseren Umgang mit Tieren aus einer veränderten Perspektive zu betrachten.

In dem Vortrag wird diskutiert, inwieweit dieses Konzept auch auf tiergestützte Interventionen übertragen werden kann.

 

Dozent: Dr. Rainer Wohlfarth

Diplom-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut, Leiter Ani.Motion – Institut für tiergestützte Psychotherapie, Vize-Präsident der ISAAT